Heilig Geist-Krankenhaus

  • Deutsch
  • English
Institut für Radiologie

Innenansichten für präzise Diagnosen

Ziel aller Untersuchungen in unserem hochmodern eingerichteten Institut für Radiologie am Heilig Geist-Krankenhaus ist es, Bilder der erkrankten Körperregionen herzustellen, um auf dieser Basis eine mögliche Krankheit oder Störung zu diagnostizieren. Denn für eine sichere Entscheidung über die richtige Therapie muss der behandelnde Arzt die Art und das Ausmaß der Erkrankung kennen – oder sicher ausschließen können.

Hierfür stehen in unserem Institut für Radiologie die entsprechenden Geräte bereit: vom konventionellen digitalen Röntgenverfahren über Ultraschall, Durchleuchtungsuntersuchungen des Magen-Darm-Traktes, Mammographie und Multislice-Computertomographie (CT) bis hin zur Magnetresonanztomographie (MRT) bei 1,5 Tesla. Die modernen bildgebenden Verfahren sind heute sowohl bei der Diagnostik als auch bei der Vor- und Nachsorge von Erkrankungen in allen Fachgebieten unentbehrlich geworden.

In enger Zusammenarbeit mit den behandelnden Fachärzten unseres Hauses werden in der Radiologie die stationären Patienten zur möglichst schnellen Abklärung ihres Krankheitsbildes untersucht. Zusätzlich untersuchen wir eine große Zahl von Patienten aus der Unfall- und Notfallambulanz.

Damit die behandelnden Ärzte in unserem Krankenhaus schneller und umfassender über die Ergebnisse unserer Untersuchungen informiert sind, besprechen wir in täglichen Konferenzen mit allen Abteilungen die Untersuchungsergebnisse und demonstrieren dabei sämtliche zugehörige Aufnahmen. Dank vollständiger Digitalisierung können alle Aufnahmen direkt am Computer verarbeitet, in einer Datenbank (PACS) abgespeichert und per Mausklick sofort innerhalb und außerhalb des Krankenhauses bereitgestellt werden.

Insgesamt haben die zielgerichteten radiologisch-diagnostischen Untersuchungsverfahren eine hohe Aussagekraft und Therapierelevanz. Zugleich belasten radiologisch gesteuerte, minimalinvasive Eingriffe zu Diagnostik und Therapie den Patienten im Gegensatz zu früheren invasiven Untersuchungsmethoden wesentlich geringer.

Leistungsumfang

  • Konventionelles Röntgenverfahren
  • Mammographie
  • Durchleuchtungsuntersuchungen des Magen-Darm-Trakes
  • Multislice-Computertomographie (CT)
  • Magnetresonanztomographie (MRT) bei 1,5 Tesla
  • Ultraschall 

Die Klinik für Radiologie ist DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert.

Verantwortlicher Arzt

Chefarzt

Dr. Markus Wingen

Facharzt für Diagnostische Radiologie

markus.wingen@
cellitinnen.de

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Petrus-Krankenhaus