Heilig Geist-Krankenhaus

Stationäre Aufnahme

Fühlen Sie sich gut aufgehoben

Die stationäre Behandlung erfolgt in der Regel aufgrund einer ärztlichen Einweisung. Die Patientenaufnahme ist immer montags bis freitags von 6:00 bis 20:30 Uhr für Sie geöffnet, samstags, sonntags und an Feiertagen von 7:30 bis 20:30 Uhr.
Termine für Untersuchungen vereinbaren Sie bitte mit dem Sekretariat der betreffenden Fachabteilung. Telefonnummern und Ansprechpartner finden Sie auf der jeweiligen Teamseite unter "Patienten/Kliniken."

Bei der Aufnahme in der Klinik werden persönliche Daten erhoben, die wir selbstverständlich vertraulich behandeln. Bitte bringen Sie dazu folgende persönliche Unterlagen mit:

  • Krankenversichertenkarte (Chipkarte)
  • bei Privatpatienten: Klinik-Card
  • Personalausweis
  • Einweisungsschein Ihres niedergelassenen Haus- oder Facharztes ("Verordnung von Krankenhausbehandlung")

Wenn vorhanden, sollten Sie ebenfalls mitbringen:

  • Quittungsbeleg über Patienteneigenbeteiligung (Zuzahlung) im laufenden Kalenderjahr
  • Befreiungsausweis, wenn Sie im laufenden Kalenderjahr bereits von der Zuzahlung befreit sind


Für das ärztliche Gespräch und die Aufnahmeuntersuchung bringen Sie bitte, soweit möglich und für Sie zutreffend, folgende Unterlagen mit:

  • kürzlich angefertigte Röntgenbilder oder Befunde von Untersuchungen
  • Arztbriefe oder ärztliche Atteste von früheren Krankenhausaufenthalten oder über wichtige Vorerkrankungen
  • Schrittmacher- oder Implantate-Pass
  • vorhandene Impfausweise, Notfallpässe oder sonstige medizinische  Bescheinigungen
  • eine Liste der von Ihnen regelmäßig einzunehmenden Medikamente bzw. die entsprechenden Beipackzettel
  • Auflistung vorheriger Operationen
Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Cellitinnen-Seniorenhaus St. Gertrud